Deconta

mobile Schutztür SMART-DOOR

Die SMART-DOOR zeichnet sich dadurch aus, dass sie es dem Anwender ermöglicht beliebige Räume innerhalb kürzester Zeit und ohne bautechnische Veränderungen in einen abgeschotteten Unter- oder Überdruck- Bereich zu versetzen. Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Leicht und handlich, dadurch gut zu transportieren, einfach und platzsparend zu lagern
  • Flexibel und für alle gängigen Standardtüren verwendbar, Sondermaße können realisiert werden
  • Schneller Aufbau und Anschluss in ca. 5min., ohne Werkzeug
  • Selbstschließende Tür mit selbstschließenden Zuluft-, bzw. Abluft- Klappen
  • 4 flexible Anschlussflansche für Frischluft oder Abluf
  • Einfacher Anschluss von Unterdruckhalte- bzw. Überdruckhalte- Geräten
  • Druckübertragung für eine automatische Regelung
  • Durch 100% Komptabilität mit der deconta SMART-LINE Schleusentechnik ergeben sich folgende Einsatzszenarien:
    - Reine Abschottungsmaßnahme
    - Abschottung mit einer angeschlossenen Kammer (Schleuse)
    - Abschottung mit angeschlossener Duschkammer
    - Abschottung mit angeschlossener 3- oder 4-Kammer Schleuse
  • Leichte Reinigung und schneller Abbau durch außenliegende Verstrebungen

 

Anwendung:

Schutzraum, Reinraum
Die Kontamination liegt großflächig vor und soll nicht in einen bestimmten Bereich, Schutzraum vordringen. Der Raum wird mittels SMART-DOOR abgeschottet und in einen Überdruck versetzt.
Wahlweise kommen Hoch Effiziente Partikel Filter in Kombination mit Aktivkohle zum Einsatz.
Durch das Vorschalten einer Dusche, bzw. eines Schleusensystems, kann sichergestellt werden das Personen den Raum nur nach einer durchgeführten Dekontamination betreten dürfen.

Beispielhafte Einsatzszenarien:

  • Atomare Unfälle, Störungen -> Staub, HEPA Filtrierung
  • Chemische Kontaminationen -> HEPA Filtrierung in Kombination mit Aktivkohle
  • Biologische Kontaminationen durch Viren oder Bakterien -> HEPA Filtrierung in Kombination mit Aktivkohle

 

Isolationsraum, Behandlungsraum
Die Kontamination liegt örtlich lokal vor. Es soll verhindert werden, dass sich die Gefahrstoffe ausbreiten, bzw. verschleppt werden. Daher wird der Raum in einen Unterdruck versetzt. Entnommene Luft wird gefiltert bevor sie in die Umwelt abgegeben wird. Bei Undichtigkeiten des Raumes strömt saubere Luft nach, kontaminierte Luft kann nicht entweichen. Zutritt erfolgt über ein Schleusensystem. Beim Ausschleusen findet eine Dekontamination statt.

Beispielhafte Einsatzszenarien:

  • Diverse Epidemieszenarien, ausgelöst durch Viren oder Bakterien z.b. in Flughäfen, Krankenhäusern, öffentlichen Gebäuden, landwirtschaftlichen Betrieben
  • Lokale Gefahrstoffe innerhalb eines Gebäudes, Bauschadstoffe, Ausgasungen oder sonstige Freisetzungen ausgelöst z.B. durch einen Brand.
  • mögliche Anschlussflansche

    mögliche Anschlussflansche

  • Dokumente | Technische Daten

    Dokumente | Technische Daten

    Technische Daten:

    • Abmessungen:
      • Modell 750: 750 x 450 x 2000 mm
      • Modell 1000: 1000 x 450 x 2000 mm
    • Gewicht:
      • Modell 750: ca. 23,5 kg
      • Modell 1000: ca. 27 kg
    • max. Öffnungs-Abdeckung:
      • Modell 750: 1290 x 2270 mm
      • Modell 1000:1540 x 2270 mm
    • Material: Faltelement aus PVC / Tür aus Aluminiumverbundplatten

Produktfotos